Wie kann man Aufenthalts- und Lebensräume für Menschen schaffen, ohne dabei zerstörend in die Natur einzugreifen? Muss bei der Schaffung von Lebensräumen zwingend Flora und Fauna zerstört, der Boden versiegelt, oder die Biodiversität verringert werden?

Die auf dem Gelände stehenden Bauwägen und Zirkuswägen sind ein Versuch, Lösungsansätze auf all diese Fragen zu finden. Sie dienen als Wohn -und Lebensraum. Wir sind uns bewusst, dass der Mensch als Teil der Natur tagtäglich in diese eingreift, sie verändert und mitgestaltet. Der Bauwagen, als mobiler Lebensraum, versiegelt weder den Boden, noch zerstört er Flora und Fauna. Das Dach dient dem Sammeln von Regenwasser und bietet sich als Fläche für Solarmodule an. Der Einsatz von natürlichen, zum Teil regional verfügbaren Rohstoffen wie Holz und Hanf nimmt eine wichtige Rolle beim Bau der Wägen ein. Außerdem wird darauf geachtet, recycelte und ausrangierte Rohstoffe, wie zum Beispiel Fenster und Dachrinnen vom Wertstoffhof, zu verwenden.